News Dauerschutz

Holzoberflächen im Außenbereich sind strapazierenden Einflüssen ausgesetzt. Vor UV-Strahlen, Feuchtigkeit und Gebrauchsspuren benötigen sie einen zuverlässigen Schutz. Für den Anbau des Spielhauses auf dem Abenteuerspielplatz „Zum Kirschbäumchen“ des Deutschen Kinderschutzbunds Ortsverband Aachen e. V. gab es darum im Sommer 2017 einen UV- und witterungsbeständigen Anstrich. 

Aachen, Aldenhoven. – Ob Balkon, Fensterläden oder Gartenmöbel – gerade im Freien ist Holz Verschleiß und schädlichen Witterungsbedingungen ausgesetzt: Sonneneinstrahlung lässt die Oberflächen vergrauen, eindringende Nässe begünstigt Pilzbefall und Fäulnis, Temperaturschwankungen führen zu Rissen. Auch an den Holzoberflächen des Abenteuerspielplatzes „Zum Kirschbäumchen“ nagte der Zahn der Zeit.

Hier bietet der Kinderschutzbund Ortsverband Aachen e. V. Kindern der Region eigentlich ein großartiges Spiel- und Naturerlebnis. Zu Beginn der Grundsanierung der Anlage vor einigen Jahren wurde daher bereits die Holzfassade des Haupthauses instandgesetzt. Doch auch ein Umbau des überdachten Freibereichs stand auf der Agenda des Spielplatz-Teams. Dieser soll den Kindern als Maleratelier mit angeschlossenem Materiallager dienen. Im Sommer 2017 begannen die Arbeiten. Eine im eigenen Betrieb individuell hergestellte Spende der Farbenfabrik OELLERS aus Aldenhoven sorgte dabei für den nötigen Farbanstrich des neuen Anbaus: Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter des Kinderschutzbundes freuten sich über mehrere Gebinde der farblosen Holzschutzlasur sowie des bunten Schutzanstrichs der Serie Sunfirn.

Einfache Verarbeitung – hohe Deckkraft

Das Team des Eschweiler Malereibetriebs Wilfried Lempelt übernahm die Arbeiten vor Ort. Die insgesamt knapp 60 Quadratmeter großen Frontflächen des Anbaus behandelte es zunächst mit der offenporigen OELLERS Sunfirn Holzlasur: Diese bot dem bald stark beanspruchten Material einen zusätzlichen Schutz und ließ die Pigmente des anschließenden Farbanstrichs optimal auf dem Holz haften. Nachdem die Lasur getrocknet war, strichen die Fachkräfte jede einzelne der rund 200 Eichenpaneele mit der Wetterschutzfarbe OELLERS Sunfirn Dekor in unterschiedlichen Farbtönen und setzten sie nach und nach auf die Fassade. „Die gesamte Fläche einheitlich zu gestalten, wäre natürlich schneller gegangen – das kunterbunte Ergebnis war den Mehraufwand aber auf jeden Fall wert“, erläutert Wilfried Lempelt, Inhaber des gleichnamigen Malerbetriebs, und Paul Oellers, Geschäftsführer der Aldenhovener Farbenfabrik, ergänzt: „Die Farbe gibt dem Holz einen langfristigen Witterungsschutz, auch bei Frost und starker Sonneneinstrahlung. Außerdem ist sie stoß- und kratzfest – ideal geeignet also für den Anstrich eines Kinderspielplatzes.“

Lasur und Farbe trugen die Mitarbeiter des Malerbetriebs mit der klassischen Pinseltechnik auf; beide lassen sich allerdings auch rollen sowie mit einer Druckluft- oder Airless-Spritze auftragen – das sorgt für eine hohe Flexibilität bei der Anwendung und auch die Deckkraft überzeugte.

Farbe reicht für weitere Projekte

Nach der einwöchigen Streicharbeit erstrahlt der Anbau, wie der ursprüngliche Teil des Spielhauses, nun in Rot, Grün, Beige und Eiche hell. „Diese Farbtöne hat die Farbenfabrik OELLERS speziell für uns angemischt. Jetzt hat die gesamte Anlage wieder ein fröhliches und kindergerechtes Erscheinungsbild, an dem wir – und natürlich auch unsere kleinen Besucher – noch lange Freude haben werden“, erklärt Miriam Hartmann, Leiterin des Abenteuerspielplatzes „Zum Kirschbäumchen“, zufrieden.

Da die Holzprodukte auf Wasserbasis und somit ohne Lösungsmittel hergestellt werden, sind sie nahezu geruchsarm und eignen sich somit auch für den Innenbereich. Daher dürfen die Kinder die übrig gebliebenen Farben sowie die verwendeten Pinsel für zukünftige Kunstprojekte im neuen Maleratelier nutzen.